Mobilitätsdienste

SHARED MOBILITY IST TOT – ES LEBE DIE SHARED MOBILITY!

Herausforderungen

ERST GEHYPT, DANN VERSCHMÄHT – UND JETZT?

Mobilitätsdienste haben in den letzten zehn Jahren eine Berg-und-Tal-Fahrt erlebt. Zuerst wurden sie belächelt, dann kurzzeitig während einer Phase der Begeisterung für das autonome Fahren gehypt. Zuletzt litten sie unter massivem Vertrauensverlust seitens ihrer Investoren. 

Der Wettbewerb ist hart, das Marktgleichgewicht wird durch komplexe Regularien verzerrt, und die Kunden sind notorisch untreu. Der Weg zur Rentabilität ist entsprechend lang, und am Ende werden nur wenige überleben. Mobilitätsdienste sind ein schwieriges Unterfangen, geprägt von Start-ups, die die Welt langfristig verändern wollen, aber kurzfristig viel Geld verbrauchen. 

Die Branche lebt noch. In diesem Jahrzehnt wird sich zeigen, ob die Transformation zu einem komfortableren und effizienteren Verkehrssystem weiter stocken wird oder ob wir Zeugen eines notwendigen, sogar überfälligen Comebacks werden.

Bei Berylls sind wir davon überzeugt, dass es eine Erfolgsgeschichte sein wird.

Berylls perspective

DAS ETABLIEREN NEUER MOBILITÄTSDIENSTE IST EIN MARATHON, KEIN SPRINT

Knappe Haushaltskassen, enorme Defizite im öffentlichen Nahverkehr und der zunehmende Mangel an Busfahrern machen innovative und durch autonomes Fahren gestützte Mobilitätslösungen unabdingbar – nur so lässt sich global zunehmende Urbanisierungsraten bewältigen und die damit einhergehende Gefahr eines permanenten Verkehrskollapses eindämmen.

Die Mobilitätsdienste der Zukunft müssen auf einer ausgereifteren Technologie basieren. Hierzu werden Fahrzeuge benötigt, die in Bezug auf die Gesamtbetriebskosten optimiert sind, aber gleichzeitig gewohnt Annehmlichkeiten bieten. Es bedarf besserer Vorhersage- und Pooling-Algorithmen sowie eines intelligenten Tarifsystems – und einer Gesellschaft, die nicht länger akzeptiert, dass Städte um Straßen anstatt um die Bedürfnisse des Menschen herum gebaut werden.

Genau hier kommen wir ins Spiel. Wir helfen bei der Entwicklung der richtigen Konzepte und erstellen realistische Prognosen über wirtschaftlichen Erfolg und mögliche Wachstumspfade in die Gewinnzone. Daneben unterstützen wir unsere Klienten bei der Suche nach geeigneten Partnern aus der Start-up- und Tech-Szene. Wir helfen bei der Entwicklung sogenannter Minimum Viable Products, um die technische und kommerzielle Machbarkeit neuer Dienste zu validieren.

Seit vielen Jahren arbeiten wir daran, zwischen den grundlegenden Markttreibern von Mobilitätsdiensten und den wechselnden Meinungen von Investoren und vermeintlicher Experten zu unterscheiden. Das ist ein Versprechen, das unser Team auch weiterhin einhalten wird.

Leistungsspektrum

WIR HELFEN KUNDEN DIE HERAUSFORDERUNGEN DER MOBILITÄT DER ZUKUNFT ZU MEISTERN

 

 

STRATEGIE- UND GESCHÄFTSMODELLENTWICKLUNG

Das Einbetten einer innovativen Mobilitätsstrategie in ein langfristig tragfähiges Geschäftsmodells ist kein leichtes Unterfangen, vor allem dann, wenn man damit auch Gewinne erwirtschaften möchte.

Am Anfang eines jeden Mobilitätsprojekts stehen bei uns immer folgende Fragen im Vordergrund: Was? Warum? Wie?

Berylls verfügt über die inhaltlichen und methodischen Kompetenzen, um Ihnen bei der erfolgreichen Definition einer tragfähigen Dienstleistungs- und Produktstrategie zu helfen.

Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • Definition eines strategischen Rahmens und damit verbundenen Zielbildes, Entwicklung sogenannter „Shared Beliefs“ und Setzung von ambitionierten Ertragszielen
  • Ideenfindung für Geschäftsmodelle durch Workshops und systemische Designmethoden
  • Nachfrageprognose auf verschiedenen Detailebenen, mit Fokus auf einzelne Städte oder Stadtarchetypen
  • Modellierung von Markt, Umsatz- und Ertragspotenzial für jede Art von Mobilitätsdienst
  • Definition von strategischen Stoßrichtungen, erfolgskritischen Aufgaben und Maßnahmenpaketen zur Strategieumsetzung
  • Entwicklung von Betriebsmodellen sowie Wertschöpfungsketten- und Partnering-Strategien
  • Bewertung von benötigten und vorhandenen Fähigkeiten
  • Entwurf und Überprüfung von Prozess- und Produktarchitekturen
  • Ausarbeitung von Strategie-Roadmaps mitsamt Umsetzungsplan
SIMULATIONSBASIERTE BERWERTUNG VON GESCHÄFTSMODELLEN

Wenn Sie wissen, was warum wie zu tun ist, stellt sich die Frage nach dem Wo. Autobesitz, räumliche Struktur, Haltestellendichte, Haushaltseinkommen, Parkvorschriften, Verteilung des Verkehrsaufkommens auf unterschiedliche Verkehrsmittel, Einwohnerdichte, Pendleraufkommen, Homeoffice-Nutzung, Preisniveau von ÖPNV und Taxi sowie politische Rahmenbedingungen: All diese Faktoren können sich auf die Nachfrage und die Attraktivität einzelner Städte für verschiedene Arten von Geschäftsmodellen auswirken.

Die große Anzahl von Variablen erfordert ausgeklügelte Simulationsmodelle, um aussagekräftige Ergebnisse zu liefern. Wir arbeiten mit den fortschrittlichsten Unternehmen auf diesem Gebiet zusammen und können so die besten Ergebnisse für unsere Klienten erzielen.

Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • High-level Attraktivitätsbewertung einzelner Städte für spezifische Mobilitäts-Geschäftsmodelle
  • Marktuntersuchung zu Wettbewerb, Preisniveau, Verteilung des Verkehrsaufkommens auf verschiedene Verkehrsträger, Verfügbarkeit von Fahrern und Pendlerverhalten
  • Nachfrageprognose für spezifische Geschäftsmodelle und Servicekonzepte auf Städte-Basis (unter Berücksichtigung von Verfügbarkeit und Genauigkeit lokaler Daten)
  • Machbarkeitsstudien zu Geschäftsmodellen unter Verwendung von Simulationen unterschiedlicher Komplexität und Granularität
  • Bewertung der Preissensitivität und Preiselastizität auf der Grundlage von Simulationen und Primärdatenerfassung
MARKTEINTRITTSBEWERTUNG

Selbst wenn eine Stadt unter kommerziellen Gesichtspunkten vielversprechend erscheint, ist es unter Umständen trotzdem nicht empfehlenswert, dort einen neuen Mobilitätsdienst einzuführen. Lokale Rechtsvorschriften sind in der Regel darauf zugeschnitten, etablierte Unternehmen vor „unlauterem“ Wettbewerb von außen zu schützen, und das hat enorme Auswirkungen auf die Marktzugänglichkeit.
Oft besteht ein neuer Dienst aus Elementen des traditionellen öffentlichen Nahverkehrs und privater Taxidienste – eine Mischung, die in bestehenden rechtlichen Rahmen oft nicht vorgesehen ist. Durch die richtige Wahl des Servicekonzepts kann ein Anbieter jedoch sein Leistungsspektrum so positionieren, dass regulatorischer Widerstand minimiert wird.
Berylls hat einen einzigartigen analytischen Ansatz entwickelt, um neue Betriebsparameter für Mobilitätsdienste mit relevanten gesetzlichen Regularien und Klassifizierungen zu verknüpfen. Auf diese Weise können wir vertretbare Anpassungen an Geschäftsmodellen vornehmen und so deren regulatorische Konformität und politische Akzeptanz verbessern. Wir verfügen über ein solides internationales Netzwerk lokaler Partner, die uns mit den wichtigsten und neuesten Informationen über die Regulierung von Mobilitätsdiensten versorgen.

Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • Methoden und Verfahren zur Verknüpfung des Geschäftsdesigns mit rechtlichen Gegebenheiten
  • Recherchen zur politischen Landschaft und lokalen Vorschriften sowie anstehenden Gesetzesinitiativen und Entscheidungsgremien (Erstellung von „Stakeholder Maps“)
  • Auswahl und Empfehlungen der vorteilhaftesten Marktzugangsregelungen sowie erforderliche Anpassungen der Geschäftsmodellparameter
  • Aufbau lokaler Netzwerke unter Einbeziehung von Regulierungsbehörden und maßgeblicher Einflusspersonen
BETRIEBSMODELLDEFINITION

Der Aufbau eines Mobilitätsdienstes umfasst entlang der Wertschöpfungskette eine Vielzahl von Aktivitäten. Diese reichen von der Gestaltung der Benutzeroberfläche und des Benutzererlebnisses über die operative Realisierung des Dienstes und den Umgang mit lokalen Behörden bis hin zur Beschaffung und Ausstattung von Fahrzeugen. Und wo Fahrzeuge autonom werden, nimmt der Arbeitsaufwand nur zu und umfasst dann zum Beispiel auch die Gestaltung von Fernsteuerungs- und Fallback-Systemen.

Die Herausforderung für Betreiber und Dienstleister liegt nicht nur in der Definition der Aufgaben und Prozesse, sondern auch in der Arbeitsteilung und der Schaffung von technischen Schnittstellen zwischen allen beteiligten Unternehmen.

Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • Definition von Betriebsstrategien, einschließlich Make-or-Buy-Entscheidung
  • Definition des geschäftlichen Fundaments und der Operational Design Domain (ODD) für jede Art von Mobilitätsdienst
  • Simulation von Nachfrage und benötigter Kapazität unter Einbeziehung verschiedener Wachstumsszenarien
  • Definition von Betriebsmodellen einschließlich technischer, wirtschaftlicher und organisatorischer Dimensionen (wie die Anzahl der Fahrzeuge und Fahrer)
  • Entwurf der operativen und technischen Service-Architektur
  • Prozess- und Schnittstellenbeschreibung innerhalb und zwischen den einzelnen Schichten des Mobilitäts-Ökosystems und des Partnering-Ansatzes
  • Standortsuche einschließlich Hubs
RENTABILITÄTSBERWERTUNG

Ein rentables Geschäftsmodell für Mobilitätsdienste zu skalieren ist eine große Herausforderung. Eine der wichtigsten Aufgaben besteht in einer realistischen Abschätzung der Unit Economics, da diese bestimmen, zu welchem Zeitpunkt das Unternehmen profitabel skalieren kann. Unternehmen können ihre Zielmarge verbessern, indem sie intelligente Make-or-Buy-Entscheidungen treffen und ihre Fuhrparks in der richtigen Intensität und zum optimalen Zeitpunkt einsetzen. Berylls verfügt über ein tiefgehendes Verständnis der Geschäftsmodelle und Ertragsquellen autonomer Mobilitätsdienste. Wir bieten Unterstützung bei der Erstellung und Überprüfung individueller Geschäftsoptionen.

Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • Bewertung des Business Model Canvas für jede Ebene oder Anwendung im Ökosystem des autonomen Fahrens
  • Modellierung der Nachfrage- und Umsatzentwicklung einschließlich dynamischer Preisgestaltung (in Abhängigkeit von Technologiediffusion und Skalierung)
  • Simulation von Kapazitätsauslastung und Kostenentwicklung unter Berücksichtigung etwaiger Wechselbeziehungen mit der Art des gewählten Betriebsmodells
  • Sensitivitätsanalysen, Simulation von Szenarien und Wargaming
IMPLEMENTIERUNG UND SKALIERUNG

Die Skalierung eines Unternehmens in einem Mobilitäts-Ökosystem erfordert einen detaillierten Masterplan, der die Phasen vom Markteintritt bis zur Bewältigung des anvisierten Wachstumspfades umfasst. Es gibt allzu viele Beispiele für vielversprechende Start-ups, die entweder zu langsam oder zu schnell skalieren. Eine zu schnelle Skalierung könnte auf das rasche Wachstum der Fahrzeugflotte zurückzuführen sein, ohne dass der Diffusionsprozess bei der Größe des Kundenstamms seine Wirkung entfalten und Nachfrage erzeugen konnte. Eine zu langsame Skalierung kann entstehen, wenn Start-up-Teams die Kapazität oder das Geld fehlt, um ihr Softwareprodukt auf ein skalierbares Backend und einen Tech-Stack zu migrieren. Bei Berylls Digital Ventures haben wir Modelle für unternehmerisches Engagement entwickelt, die für genau diese Situationen optimiert sind.

Berylls hat den Go-to-Market-Prozess und die Skalierung von Innovatoren bei Mobilitätsdiensten erfolgreich unterstützt. Wir sind bereit, als Senior Advisor zu agieren und dabei beherzt mit anzupacken. Denn wir haben uns selbst und unseren Klienten gezeigt, dass es die größte Belohnung ist, wenn wir die Ergebnisse unserer Bemühungen nicht nur auf der Planungstafel sehen, sondern auch auf der Straße.

Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • Definition von Go-to-Market-Strategien einschließlich Produktdefinition und Preisgestaltung sowie Definition von Marketingstrategie, Zielregionen, Zielkunden und Zielprozessen 
  • Erstellung eines Proof of Concept im Rahmen eines Piloten und/oder Simulation
  • Gründliche Vorbereitung der Einführung des definierten Geschäfts- und Betriebsmodells
  • Beratung durch Senior Advisors während der Start- und Skalierungsphase
  • Unterstützung bei der technischen und kommerziellen Skalierung
M&A

Mobilitätsdienste haben eine Vielzahl von Anbietern und Start-ups hervorgebracht. Berylls Digital Ventures ist mit vielen dieser Start-ups aktiv vernetzt und sucht ständig nach vielversprechenden Unternehmungen und Geschäftsideen. Die meisten etablierten Unternehmen der Automobilindustrie haben bereits verstanden, dass sie mit Start-up-Unternehmen zusammenarbeiten müssen, um einen schnellen Zugang zu innovativen Technologien und agilen Arbeitsmethoden zu erhalten. Wir unterstützen bei der Aktivierung des Start-up-Ökosystems für Mobilitätsdienste.

Zusätzlich bietet unsere M&A-Abteilung ihre umfangreiche Erfahrung bei Transaktionen und Due-Diligence-Prüfungen an, um Unternehmen in allen spezifischen Bereichen der Mobilitätsdienste zu identifizieren und zu bewerten.

Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • Scouting von vielversprechenden Unternehmungen und Geschäftsideen im Bereich des autonomen Fahrens
  • Erstellung eines bewerteten Portfolios innovativer Unternehmen durch Auswahl geeignetere Start-ups
  • Produktbewertung („Tech Stack Due Diligence“)
  • Mentoring und Matchmaking, um Start-ups mit Partnern (wie etablierten Unternehmen oder Investoren) zusammenzubringen
  • Transaktionsberatung und Due-Diligence-Prüfung

Team

UNSERE EXPERTEN FÜR MOBILITÄTSDIENSTLEISTUNGEN

Partner

Dr. Matthias Kempf

Der Unterschied von Berylls liegt in der Kombination von Dingen: das Arbeiten an der absoluten Speerspitze der Transformation der Industrie in Teams, die absolute Experten ihres Fachs sind, und das in einem familiären Umfeld, das viel verlangt, aber…

Project Manager

Yue Zhou

Als Top-Management Beratungsfirma voll dediziert für die Automobilitätsindustrie und mit mehrfachen Auszeichnungen, Berylls ermöglicht mir mit motivierenden und inspirierenden Kollegen und Kunden zusammen persönliche, aber andere Impacts auf die …

Senior Consultant

Benjamin Bierl

Als Beryll kann ich jeden Tag meine Leidenschaft mit meinem Beruf verbinden: DAS AUTO. Diese Begeisterung, die mich mit dem ganzen Team verbindet, ermöglicht uns die Mobilität der Zukunft aktiv mitzugestalten - ganz nach unserem Motto BUT DIFFERENT…

Director

Timo Littke

Unsere Welt braucht neue Lösungen für die Mobilität der Zukunft. Digitale Innovationen werden dabei eine Schlüsselrolle spielen. Bei Berylls kommen Menschen zusammen, die das Denken, das Know-how und den Antrieb haben, diese Veränderungen zu ges…
Berylls’ Veröffentlichungen
DIE „ANDERE“ STIMME

Aktuelle Einschätzungen und Erkenntnisse von Berylls: Hier gibt es alles Wissenswerte rund um die Trends, die die Zukunft der Automobilität bestimmen.

Index
Automobility Index

Der WTCAR umfasst die 100 wichtigsten börsennotierten Unternehmen weltweit.

Zum Index
Podcast
Berylls Podcast

Das Neueste in Sachen Automobilität für unterwegs.

Spotify Homepage