Berylls - making automobility viable

DIE ZUKUNFT KOMMT. ABER ANDERS.

Die Erfahrung zeigt, dass der Erfolg meist Anders kommt als ursprünglich geplant. Nachdem wir – die Gründer von Berylls – bereits breit gefächerte Erfahrungen in verschiedenen großen, internationalen Unternehmensberatungen gesammelt hatten, trafen wir vor acht Jahren die Entscheidung, unser eigenes Unternehmen zu gründen. Ein Unternehmen, bei dem Anders mit einem großen „A“ geschrieben wird. Und nach den Auszeichnungen zu urteilen, die wir in den vergangenen Jahren erhalten haben, scheint unsere Entscheidung die richtige gewesen zu sein. Uns ist jedoch die Meinung unserer Kunden wichtiger als Awards. Und meistens lautet deren Urteil: „Berylls ist Anders“.
Niemand kann vorhersagen, wie die Zukunft der Mobilität wirklich aussehen wird und welche Technologien sich durchsetzen und langfristig halten werden. Aber eines ist sicher: Es wird und muss anders sein als alles, was wir bisher gesehen haben. Anders mit einem großen „A“.
AWARDS
AWARDS
HIDDEN CHAMPION 2020.

BERYLLS HOLT DAS TRIPLE.

Unglaublich! Wir sind erneut Hidden Champions! Zum dritten Mal in Folge!
Und das nicht nur in unserer Branche Automotive, sondern wie bereits 2015 und 2018 auch als Gesamtsieger in Sachen Kundenzufriedenheit!
button_dunkelblaublaubutton_blau
MEDIEN
MEDIEN
BERYLLS IN DEN MEDIEN.

DIE ETWAS ANDERE STIMME IM MARKT.

DIGITALE SERVICES

„In China ist die Größe der Bildschirme im Auto längst wichtiger als der Hubraum oder die Motorleistung.“

Dr. Jan Burgard  I Automobilwoche
button_dunkelblaubutton_blau
AUTONOMES FAHREN

„Ab jetzt kann es mit dem autonomen Fahren wieder aufwärts gehen.“

Dr. Matthias Kempf  I  Automobilwoche
button_dunkelblaubutton_blau
SUV

„Obwohl es nicht immer zutrifft, assoziieren Auto-Skeptiker mit größeren Autos mehr Verbrauch und damit mehr Emissionen.“

Arthur Kipferler  I  Luxemburger Wort
button_dunkelblaubutton_blau
E-AUTOS

„Nach unserer Einschätzung muss die elektrische Reichweite bei mindestens 50 Kilometern liegen, damit ein Plug-in-Hybrid einen Beitrag zur CO₂-Reduktion leistet.“

Dr. Jan Burgard  I  capital.de
button_dunkelblaubutton_blau
GEBRAUCHTE E-AUTOS

„Wir können auf dem Gebrauchtwagenmarkt relativ stabile Preise für E-Fahrzeuge beobachten.“

Andreas Radics  I  sueddeutsche.de
button_dunkelblaubutton_blau
SHARING DIENSTE

„Meist ist das Abo auch etwas teurer als das Leasing, denn die Flexibilität lassen sich die Anbieter bezahlen.“

Jonas Wagner  I  focus.de
button_dunkelblaubutton_blau
TESLA GIGAFACTORY

„Der weiße Ritter der E-Mobilität betritt den Kampfplatz der heimischen OEM.“

Dr. Jan Burgard  I  automobilwoche.de
button_dunkelblaubutton_blau
SUV

„Tesla wird es schwer haben, die vielen konservativen Alltagsnutzer zu überzeugen.“

Andreas Radics  I  spiegel.de
button_dunkelblaubutton_blau
INSIGHTS
INSIGHTS
TECHNOLOGIE-RIESEN GEGEN KLASSISCHE HERSTELLER?

DER KAMPF UM DAS VERNETZTE AUTO.

Der Erfolg des vernetzten Autos öffnet den trojanischen Pferden der großen Tech-Player die Tore. Mit dem neuen Betriebssystem „Android Automotive OS“ wird Google innerhalb von nur fünf Jahren zu einem wichtigen CarOS-Player. Big Tech könnte durch das Engagement beim autonomen Fahren außerdem Einfluss auf die Fahrzeugkonstruktion und -herstellung gewinnen. Die Autohersteller müssen dringend Maßnahmen ergreifen, um die Kontrolle über die digitale Zukunft ihrer Industrie zu behalten. Tatsächlich stehen die Chancen für sie nicht schlecht erfolgreich zu bleiben und mit dem vernetzten Auto Geld zu verdienen. Möglich machen das Connectivity-Services rund um das Tanken/Laden, Service/After-Sales, Parken oder Funktionen auf Abruf. Einige dieser Dienste existieren bereits, und es werden noch viele weitere folgen.
Eine Analyse von Dr. Jan Burgard, geschäftsführender Partner bei Berylls Strategy Advisors. Erfahren Sie mehr …
button_dunkelblaublaubutton_blau
STATEMENTS
STATEMENTS
UNSERE ANALYSEN.

AUF DEN PUNKT UND AM PULS DER ZEIT.

FAHRVERBOTE IN EUROPÄISCHEN STÄDTEN TREFFEN 12,6 MILLIONEN PKW DIREKT.
Andreas Radics, geschäftsführender Partner bei Berylls Strategy Advisors zu Fahrverboten in europäischen Städten: „Die Zahl der Städte, die den Verkehr von konventionell angetriebenen Autos eingeschränkt haben oder reduzieren wollen wächst ständig. Seit dem 1. Juni gehört auch Darmstadt, mit Durchfahrverboten in der City, dazu. Die aktuelle Berylls-Analyse zeigt, dass in Europa rund 12,6 Millionen Pkw von den Beschränkungen und Fahrverboten betroffen sind.
button_dunkelblaubutton_blau
DIE TOP 10 DER WELTWEITEN E-AUTO-VERKAUFSZAHLEN – NOCH OHNE DEUTSCHE BETEILIGUNG.
Dr. Jan Burgard, geschäftsführender Partner von Berylls Strategy Advisors analysiert die Top 10 der weltweit meistverkauften E-Autos: „Ein Blick auf die Top 10 der weltweiten E-Auto-Verkaufszahlen, sorgt aus deutscher Sicht für Ernüchterung, denn aktuell findet sich dort kein Modell aus deutschem Haus. Dabei sieht es auf dem Heimatmarkt gar nicht so übel aus. Laut einer Auswertung des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags, fahren aktuell rund 80.000 Elektroautos auf unseren Straßen, darunter immerhin 53,4 Prozent deutsche Fabrikate.
button_dunkelblaubutton_blau
MESSE SHANGHAI, DIE LEITMESSE DER AUTOWELT.
Dr. Jan Burgard, geschäftsführender Partner bei Berylls Strategy Advisors: „Während die klassischen Automessen in Detroit, Genf und Frankfurt zunehmend und immer schneller an Bedeutung verlieren, geht die Messe Shanghai ihren eigenen Weg. Sie hat sich zunächst zur asiatischen Leitmesse entwickelt, ist auf diesem Niveau jedoch nicht stehengeblieben. Denn wer die Shanghai Auto Show angeschaut hat, sah dort bereits mehr, nämlich die globale Leitmesse für Mobilität.
button_dunkelblaubutton_blau
AWARDS
AWARDS
UNSERE AUSZEICHNUNGEN.

MIT STOLZ UND FREUDE.

DIALOG
DIALOG

KEINE ZEIT …

 …DIESE WEBSITE ZU LESEN? BESCHLEUNIGEN SIE IHR VORHABEN UND SPRECHEN SIE DIREKT MIT UNS.
T +49-89-710 410 40-0
F +49-89-710 410 40-99
info@berylls.com

IHR BERYLLS-TEAM

IHR BERYLLS-TEAM