Sign in to download




    *required field


    DIE ZUKUNFT KOMMT. ABER ANDERS.

    ES IST WIE EIN ROAD MOVIE. ABER ANDERS.

    Die globale Automobilindustrie, oder besser Automobilitätsindustrie, befindet sich mitten in einem komplexen, spannenden und kräftezehrenden Road Movie. Der Ausgang ist ungewiss, denn die Erfolgsfaktoren sind nicht mehr so klar wie vor 10 Jahren. Überleben oder sogar gewinnen, hängt zwar nach wie vor von der Fähigkeit ab, eine stetig wachsende, enorme Menge an Informationen zu sammeln und strategisch zu verarbeiten. Erfolgskritischer aber ist es, dass Sie diese Informationen in Entscheidungen überführen und exekutieren, damit Sie eine Spitzenposition in dem zukünftigen Marktumfeld einnehmen.

    Dafür müssen neue Fähigkeiten erlernt und interdisziplinär verknüpft werden, bisherige Geschäftsmodelle sind zu hinterfragen und neu zu adjustieren. Das gilt auch für uns. Um unserem Anspruch „Teil der Industrie“ zu sein zu genügen, reicht es nicht mehr aus nur eine Beratung zu sein. Wir haben unser Angebot substanziell erweitert, um Ihre Probleme End-2-End lösen und umsetzen zu können. Wir nennen diese Aufstellung „das Berylls Quartett“.

    Mit diesem Set-up führen wir die Dinge zu Ende. Wir hören auf, wenn es fertig ist. Wenn es sichtbar und greifbar ist. Nicht nur im Auftrag unserer Kunden, sondern vielfach in eigener Mission. Um immer vor der Welle zu sein. Reaktion ist vorbei, Aktion und Proaktivität sind die Attribute der Zukunft.

    ZULIEFERSTUDIE

    TOP 100 ZULIEFERERSTUDIE

    WAS IST IN 11 JAHREN TOP 100 PASSIERT?

    In den letzten 11 Jahren hat Berylls Strategy Advisors die Entwicklung der 100 größten Automobilzulieferer weltweit analysiert. In diesem Zusammenhang hat die Automobilindustrie folgende teils radikale Veränderungen durchlebt. Aber sehen Sie selbst! 

    INSIGHTS

    COMMERCIAL VEHICLES.

    GLOBAL TRUCK PLAYERS: Q1 2022 REVIEW

    Die globalen Lkw-Konzerne Daimler, Traton, Paccar und Volvo werden regelmäßig von Berylls Nutzfahrzeug-Experte Steffen Stumpp beobachtet.

    Hier sind seine wichtigsten Erkenntnisse für Q1 2022:

    • Lieferketten bleiben unsicher
      Der Ukraine-Krieg hat die Lieferketten, die seit der Erholung von dem starken Marktrückgang in Q2 2020 unter Stress stehen, noch unsicherer gemacht. Da Shanghai gesperrt ist, bestehen erhebliche Risiken für die Zukunft.
    • Keine Anzeichen von Schwäche auf der Nachfrageseite
      Obwohl sich erste Anzeichen einer wirtschaftlichen Abschwächung abzeichnen, ist der Bedarf an neuen Lkw nach wie vor sehr hoch. Es besteht ein massiver Nachholbedarf und ein riesiger Auftragsbestand – die Produktion von 2022 ist ausverkauft.
    • Deutsche OEMs haben ihre Hausaufgaben zu machen
      Während Volvo und Paccar mit zweistelligen Margen sehr profitabel sind, müssen sowohl Daimler als auch Traton ihre Leistung verbessern, und zwar bei Fuso, MAN und Navistar, deren Rendite unter 5 % liegt.
    MEDIEN

    BERYLLS IN DEN MEDIEN.

    DIE ETWAS ANDERE STIMME IM MARKT.

    Deutsche Autoindustrie in China
    „Schon in den letzten Monaten mussten Kunden teilweise auf den Listenpreis draufzahlen, um ihre Autos zu bekommen. Und die Gesamtsituation hat sich zwischenzeitlich noch verschärft.“
    Dr. Jan Burgard
    Zum Artikel
    Teslas Management in Grünheide
    „Das Reservoir an Ingenieuren, Vertriebsmitarbeitern, Produktionsspezialisten und anderen Fachleuten aus dem deutschsprachigen Raum, auf das Tesla dabei zurückgreifen konnte, ist relativ groß."
    Dr. Jan Dannenberg
    Zum Artikel
    Software Excellence
    "Welchen Weg die OEMs auch wählen, die Herausforderungen eines softwaredefinierten Fahrzeugs lassen sich nicht allein durch strukturelle Veränderungen bewältigen."
    Timo Kronen
    Zum Artikel
    Alternative Lieferketten
    „Wenn wir alles das mit einrechnen, könnte ein durchschnittliches Fahrzeug schon 20 bis 25 Prozent teurer werden.“
    Dr. Jan Dannenberg
    Zum Artikel
    Teslas deutsches Management
    „Heute sehen wir, wie viele ehemalige Daimler-Manager die Gigafactory in Grünheide verstärken, sie können dort mit ihrem klassischen Autowissen punkten.“
    Dr. Jan Burgard
    Zum Artikel
    xEV China
    „Wir gehen davon aus, dass bereits 2030 die Hälfte der (chinesischen) Zulassungen rein elektrische Vehikel oder Plug-in-Hybride sein werden.“
    Dr. Alexander Timmer
    Zum Artikel
    Trucks on Hydrogen
    „Soll der von den Tankstellen abgegebene Wasserstoff gasförmig oder flüssig sein? Es müssen Standards definiert und Technologien weiterentwickelt werden und es gilt, parallele Investitionen in beide Szenarien zu vermeiden.“
    Steffen Stumpp
    Zum Artikel
    Vehicle as a Service
    „Die neuen Vertriebsmodelle lassen die Markentreue der Kunden drastisch schrumpfen.“
    Christopher Ley
    Zum Artikel
    PODCAST

    BERYLLS HOT TOPICS DIREKT FÜR UNTERWEGS.

    EXKLUSIVE INTERVIEWS ZUR AUTOMOBILITÄT.

    „Einige Player desorientiert, andere sehr weit.“

    Wieso plötzlich ein Zwang in der Automobilbranche besteht, sich mit Metaverse zu beschäftigen, erklärt Berylls Group CEO Dr. Jan Burgard.

    Dr. Jan Burgard | Börse hören

    AWARDS

    UNSERE AUSZEICHNUNGEN.

    ALLES HAT SEINEN PREIS. WIR GLEICH MEHRERE.

    Wir fühlen uns durch das Feedback unserer Kunden und die Anerkennung, die wir für unsere Arbeit erhalten haben, sehr geehrt.

    LUST AUF BERYLLS. ABER ANDERS?

    „Aber anders”, zwei ganz einfache Worte, die das Potenzial haben, alles zu verändern. Von der Art, wie wir leben, denken, essen, fit bleiben oder arbeiten bis hin zu der Art, wie wir an Herausforderungen und Gelegenheiten herangehen, ‘Aber anders’ wird uns helfen, die Routine zu durchbrechen, was auch immer wir tun.
    STANDORTE

    BERYLLS STANDORTE.

    WO AUTOMOBILITÄT LEBT.

    Globale Herausforderungen. Als Gruppe entwickelt Berylls diese Lösungen von Kontinent zu Kontinent mit.

    MÜNCHEN (HQ)
    Berylls Strategy Advisors GmbH

    Maximilianstraße 34
    80539 München
    Deutschland
    Telefon +49 89 710 410 40-0

    info@berylls.com
    www.berylls.com

    ALLE STANDORTE ›
    KEINE ZEIT DIESE WEBSITE ZU LESEN?

    SPRECHEN SIE
    DIREKT MIT UNS.

    Ihr Berylls-Team.
    T +49-89-710 410 40-0
    F +49-89-710 410 40-99
    info@berylls.com